Virtualisierung

Virtualisierung ESXI

Virtualisierung ist eine tolle Sache, deren Vorteile einem nicht immer auf Anhieb bewusst sind. Virtualisierung bietet einige Vorteile gegenüber "normalen" Servern und PCs. Oft ist der Bedarf nach diesen Lösungen seit Jahren vorhanden, man hat sich die Lösung dieser Probleme nur unlösbar oder schwer lösbar vorgestellt. Gern erläutern wir Ihnen ein paar der vielen Vorteile eines virtualisierten Servers.

 

Vorteile der Virtualisierung

Ausfallsicherheit

Durch die Möglichkeit, virtuelle Maschinen "als ganzes" zu sichern und auf fast beliebiger Hardware zu migrieren, minimieren wir das Ausfallrisiko deutlich.

Programme wie z.B. Veeam Backup bieten dies sogar mit einer kostenfreien Software an.

Kaum etwas kostet einen IT Dienstleister mehr Zeit und Nerven, als einen defekten Server auf einen Server mit neuerer oder unterschiedlicher Hardware zu migrieren. Der alte Server ist plötzlich defekt und soll schnell durch einen neuen ersetzt werden.

Wurde das Backup falsch geplant, fehlen Dateien oder diese wurden bei z.B. Datenbanken einfach im laufenden Betrieb inkonsistent gesichert, hat man eine Menge Steine im Weg liegen.

Da wir die virtuelle Maschine einfach komplett sichern, verschieben, kopieren und auf fast beliebiger Hardware migrieren und skalieren können, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das virtualisierte System schnell wieder zum Laufen zu bringen.

Kosten

Virtualisierung - das klingt erst einmal teuer. In der Tat kann man hier eine Menge Geld ausgeben. Aber das muss man nicht zwangsläufig. Virtualisierungsfähige Hardware kostet heute, bis auf RAID Controller, kaum Aufpreis. Oft ist der bestehende Server sogar bereits dazu in der Lage. Auch die nötige Software bietet beispielsweise VMWare in Form des Vsphere ESXI Hypervisors für mittlere Ansprüche kostenfrei an. Ganz legal.

So haben wir praktisch ohne Mehrkosten die Möglichkeit, zwei Betriebssysteme auf einem Server laufen zu lassen. Ideale Bedingungen, um einen Server ideal auszulasten und so sogar noch Strom und Wartung zu sparen.

Ein virtualisiertes System kann aus der Ferne ein- und ausgeschaltet sowie das BIOS aufgerufen werden. Man kann virtuelle Festplatten, Hardware, DVD Laufwerke einhängen. Da all das nicht vom Server aus bedient werden muss, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Server fernwarten zu lassen. Auch das kann Geld sparen.

Ist man nun doch bereit, etwas Geld für Software auszugeben, kann man sich weitere Vorteile eröffnen:

- Vollständige Backups im laufenden Betrieb
- Migration des Servers auf andere Hardware im laufenden Betrieb
- Lastenverteilung auf mehrere Server bei Bedarf

Und vieles mehr.

Stabilität

Virtualisierung hat noch einen weiteren Vorteil: Es wirkt der Fragmentierung von Hardware entgegen.

Der Hersteller des Servers muss nicht für jedes Betriebssystem passende, stabile Treiber bereithalten. Sondern nur für den Virtualisierungshost. Die Pflege ist dadurch für den Hersteller einfacher, das erhöht die Wahrscheinlichkeit auf stabile Treiber.

Der Hersteller der Virtualisierungslösung wiederum braucht nur Treiber zu programmieren, die auf die immer gleiche virtualisierte Lösung zugreifen. Natürlich gibt es noch weitere wichtige Komponenten. Jedoch sind virtuelle Maschinen im Aufbau der "Hardware" stets sehr nah beinander. Dadurch ist es auch für den Anbieter der Virtualisierungslösung leichter, stabile und sichere Umgebungen zu schaffen.

Stürzt eine virtuelle Maschine ab, kann dies aus der Ferne behoben werden. Eine schnelle Wiederverfügbarkeit sorgt für eine höhere Verfügbarkeit.

Testumgebungen

Hat man erst einmal einen Virtualisierungshost in der Hand, merkt man schnell: Wenn man weiß, was man tut, kann man viel ausprobieren, ohne Schaden anzurichten. Soll eine neue Software auf dem Server getestet werden? Ein Druck auf "Snapshot" und man hat einen Zustand gesichert, zu dem man jederzeit zurückkehren kann. Spuckt die Software Bluescreens aus, ist sie im Nu wieder vom Server veschwunden.

Man kann sich auch eine weitere virtuelle Maschine anlegen, in die man den Server testhalber migriert und dort neue Software testet, ohne den Betrieb zu stören. Oder beim Betriebssystemupgrade den alten Server mit dem alten Betriebssystem einsatzbereit laufen zu lassen, falls eine Störung auftritt.

die IT werkstatt Kiel hat 4,09 von 5 Sterne | 47 Bewertungen auf ProvenExpert.com